ERP

Zukunftsorientiertes Container Management

David Appel06.07.2017

Container gibt es in den verschiedensten Formen und Größen: von kleinen Mülltonnen über normale Müllcontainer bis hin zu großen unterirdischen Müllcontainern. Bei der Abfuhr von Abfallströmen oder verwertbaren Reststoffen ist es entscheidend, Einblicke in die Container und ihre potentiellen Inhalte zu haben. Wissen Sie, wo Ihre Container wirklich sind?

Nachverfolgung unmöglich?

Hier kommt die Idee der Nachverfolgung von Containern ins Spiel. Schließlich können die meisten leicht verloren gehen oder gestohlen werden – was im Umkehrschluss jedes Jahr zu beträchtlichen Kosten für Entsorgungsunternehmen führt. Die Kosten für den Einsatz groß angelegter Tracking-Lösungen waren jedoch bisher immer unverhältnismäßig hoch. Insbesondere für Container und Mülltonnen von geringem Wert. In Folge haben wir gelernt, mit dem Ärgernis zu leben, dass wir unseren Mülltonnen hinterherlaufen müssen. Aber müssen wir uns wirklich damit abfinden?

Wir bei COSMO CONSULT glauben, dass Container Management mehr beinhaltet, als einfach nur zu wissen, wo sich ein Container befindet. Ein Wert, der unserer Meinung nach häufig übersehen wird, ist der Inhalt in unseren Mülltonnen und Containern und wie sich dieser Inhalt im Laufe der Zeit verändert. Hier kommen moderne Lösungen zum Container-Tracking und -management ins Spiel: Sie zeichnen nicht nur den Standort unserer mobilen Vermögenswerte auf, sondern auch ihre aktuellen Füllstände. Obwohl dies relativ schlicht erscheint, können die Ergebnisse je nach Containerart und -material variieren. Beispielsweise sammeln sich Abfälle häufig an der Seite des Containers, dort wo sich die Öffnung befindet. Manchmal ragt auch ein Bügelbrett aus der Restmülltonne hervor. Moderne Tracking-Lösungen müssen viele Faktoren berücksichtigen, um nutzbringende Ergebnisse zu erzielen. Und eine einzelne Lösung deckt nicht zwingend immer alle ihre Tracking-Bedarfe ab.

Intelligente Lösungen für intelligente Kunden

BeiEnterprise Resource Planning-Lösungen (ERP) bietet das Wissen, wie viel Material zur Abholung bereitsteht, eine große Chance. Schließlich kostet es sowohl Zeit als auch Geld, leere Container abzuholen – Ressourcen, die viel besser auf den Ausbau und die Verbesserung Ihres Unternehmens verwendet werden könnten. Zusammen mit modernsten Lösungen für Flottenmanagement und Optimierung kann dies den Übergang von statischen Abfuhrrouten zu dynamischer, bedarfsorientierter Flottenplanung bedeuten.

ERP-Lösungen können jedoch weit mehr als nur Ihre tägliche Arbeit zu optimieren. Veränderungen bei der Materialversorgung in der Vergangenheit im Überblick zu behalten, schafft die Basis für Prognosen über die künftige Nachfrage. Auf Basis von maschinellem Lernen können intelligente Systeme riesige Datenmengen analysieren und bessere Ergebnisse erzielen – beispielsweise die Erkennung regionaler und kundenspezifischer Saisonalitäten. Bessere Prognosen bieten Ihnen Raum und Zeit, um proaktiv zu handeln, anstatt reagieren zu müssen.

Eine große Aufgabe für ERP-Lösungen

Während Business User viele Vorteile gewinnen, finden IT-Experten die Komplexität solch vernetzter Systeme einschüchternd, manchmal vielleicht sogar furchteinflößend. Tatsächlich verlangen wir modernen ERP-Lösungen heute viel ab. Sie müssen verschiedene Tracking-Lösungen einfach und verlässlich in ein einheitliches System integrieren. Da sich Lösungen im Laufe der Zeit verändern, müssen wir die Veränderungen schnell und einfach handhaben können. Weiterhin benötigen wir eine Plattform, die mit der Generierung und Übermittlung von großen Datenmengen durch verschiedene Sensoren und Mülltonnen umgehen kann. Nicht umsonst sprechen wir von „Big Data“. Auch muss die Lösung über integrierte Intelligenz verfügen und die Analyse der Datenmenge unterstützen, die wir generieren. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass all dies für ein wachsendes Unternehmen weiterhin finanziell tragbar sein muss.

Und dennoch ist es nach wie vor unser Geschäft, die besten Entsorgungs- und Recycling-Services anzubieten, nicht in teure IT-Infrastruktur zu investieren und diese zu betreiben.

Microsoft Dynamics 365 for Operations

Hier kommen Microsoft Dynamics 365 und die Microsoft Azure-Cloud ins Spiel. Mit Dynamics 365 for Operations bewegt sich Microsoft weg vom ERP-System als reines Aufzeichnungssystem und hin zu einem intelligenten integrierten System. Microsoft hat seit vielen Jahren im Hintergrund stark in seine Azure Cloud-Plattform investiert. Heute umfassen die Leistungen u. a. Datenintegration in Echtzeit, Business Intelligence, maschinelles Lernen und die Analyse großer Datenmengen. Dies wiederum hilft unseren Kunden dabei, ihre Infrastrukturkosten deutlich zu senken, und ermöglicht ihnen gleichzeitig eine Transformation ihres Unternehmens. Es ist nicht überraschend, dass Gartner vor Kurzem Microsoft Azure als führend im Bereich Cloud-Services bezeichnet hat.

Deshalb haben wir bei COSMO CONSULT uns für Microsoft Dynamics 365 als Plattform für unsere Abfallbewirtschaftungs-Lösung Environmental entschieden. Wir hoffen, dass Sie genauso begeistert in die Zukunft blicken wie wir…

Mehr zum Thema

Mehr Informationen zur Branchenlösung Entsorgung und Recycling finden Sie hier.

Jetzt informieren!

Über den Autor: David Appel

David Appel ist Product Manager am COSMO CONSULT-Standort Wien (vormals FWI Gruppe) und IPMA zertifizierter Projektmanager. Langjährige Erfahrung in der Beratungsbranche mit Fokus auf internationalen Projekten. Langjährige Berufserfahrung mit Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations (vormals AX). Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie an der Technischen Universität Wien. Leidenschaft für innovative Technologien, Produktdesign und die Start-up-Branche.

Beitrag teilen

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar verfassen