Digitalisierung, ERP

COSMO goes eREC – die Online-Messe für die Recycling- und Entsorgungsbranche

Pia Gegenhuber

Durch die Corona-Beschränkungen und die generell zunehmende Digitalisierung steigt auch die Relevanz von digitalen Messen und so war COSMO CONSULT auf der eREC 2021 vertreten. Bei der eREC handelt es sich um eine digitale und internationale Messe für die Entsorgungs- und Recyclingbranche, die bereits zum zweiten Mal veranstaltet wurde. Bei der Messe, die von 3. – 8. Mai stattfand, waren 28 internationale Aussteller und über 5500 Teilnehmer aus der Branche vertreten.

Blog

Im vergangenen Jahr haben zwei unserer Cosmonautinnen die „Recy- und DepoTech“ besucht, eine Onlinekonferenz zum Thema Recycling und Deponietechnik. 

Jetzt Bericht lesen

Warum eREC?

Die eREC als Branchenmesse der Entsorgungs- und Recyclingindustrie bietet Unternehmen, Besuchern, sowie Verbänden die Möglichkeit, sich über branchenspezifische Themen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Die gesamte Messe, inklusive allen Vorträgen und Webinaren war für Teilnehmer komplett kostenlos und Aussteller konnten durch die Präsentation ihres Produkt- und Dienstleistungsportfolios neue Geschäftskontakte knüpfen und ihren Bekanntheitsgrad auf nationaler und internationaler Ebene erhöhen. Durch das digitale Abhalten der Messe war es möglich ein weitaus größeres Publikum anzusprechen, da der Messebesuch jederzeit und von jedem Ort aus – Internetzugang vorausgesetzt – möglich war. Außerdem fallen bei digitalen Messen keine Reisekosten an und die Mitarbeiter sind auch während dem Messebesuch greifbar.

Virtueller Messestand – fast real

Auf der Messe konnten sich die Besucher alle Messestände, wie auf einer echten Messe, ansehen. Infomaterialien und Videos wurden direkt am Messestand verlinkt, so konnten Besucher auf das Produkt- und Dienstleistungsportfolio aufmerksam gemacht werden. Die Interaktion zwischen Messebesucher und Aussteller wurde mittels Chatfunktion und Kontaktformular ermöglicht. Durch die Chatapplikation „Tawk.to“ war es uns Ausstellern möglich den aktuellen Besucherandrang vor dem Stand zu beobachten und diese auch gleich „anzusprechen“ und aktiv auf diese zuzugehen. Allerdings war es doch herausfordernd in ein Gespräch zu kommen, da klassische Messetools wie Smalltalk oder Blickkontakt fehlten und auch eine Chatnachricht nicht denselben Einfluss wie ein freundliches Lächeln und ein Händedruck hat.

Live-Webinare

Neben dem virtuellen Messestand, wurden auch Aufzeichnungen und Live-Webinare im Rahmenprogramm der eREC angeboten. Verschiedenste Sprecher und Aussteller hatten so die Möglichkeit über interessante Themen im Recycling- oder Entsorgungsbereich zu sprechen. Beispielsweise wurde über Nachhaltigkeit, neue Anlagen- und Aufbereitungskonzepte, sowie Innovationen und technische Erneuerungen in der Entsorgungs- und Recyclingindustrie gesprochen. Aber auch Themen wie aktuelle branchenspezifische Regulatorien und Cyber Security wurden behandelt.

COSMO CONSULT presents „15 Minutes Innovation Battle”

Ein großes Highlight für uns als Messeaussteller war unser Webinar „15 Minutes Innovation Battle – Going Head to Head for your Digital Transformation“. Hier haben David Appel, Stefan Riedl und ich (Pia Gegenhuber) über die Innovationen und die Digitalisierung der Entsorgungs- und Recyclingbranche gesprochen und unsere Ideen in Form eines Innovationsbattles dargestellt. Dabei wurden Digitalisierungsbereiche wie Enterprise Resource Planning (ERP), Machine Learning, Internet of Things (IoT), Power Apps, und Power BI behandelt. Besucher des Webinars sollten so, mit kleinem Unterhaltungsfaktor, auf innovative Ideen in der Entsorgungs- und Recyclingbranche aufmerksam gemacht werden.

Blog

Wussten Sie, dass die Abfallwirtschaft immer wieder vor neuen Herausforderungen steht? Tamara Kornfeind hat in einem Blogbeitrag die Herausforderungen thematisiert.

Jetzt Blog lesen

Business Speed Dating

Ein etwas anderer Programmpunkt war das „Business Speed Dating“. Den Ablauf kann man sich ähnlich wie bei einem echten Speed Dating vorstellen, nur, dass es auf Geschäftsebene und virtuell über eine eigene Plattform namens „Wonder.me“ stattfand. So konnte man sich mit anderen Ausstellern und Besuchern per Videotelefonie austauschen, was aber leider nicht so gut angenommen wurde. Die Möglichkeit Face to Face zu kommunizieren war aber gut umgesetzt und wir hatten bei jedem einzelnen „Date“ unseren Spaß und einen interessanten Austausch.

Fazit

Eine digitale Messe kann zwar ein größeres Klientel ansprechen, jedoch fehlt der klassische Messeflair, wenn die Besucher nicht die Zeit und Aufmerksamkeit einer physischen Messe mitbringen und nebenbei auch noch normale Büroarbeit leisten. Alles in Allem war die eREC aber eine gute Möglichkeit, auch in Covid-Zeiten, neue Kontakte zu knüpfen und Themen und Produkte vorstellen zu können. Außerdem konnte man sich über aktuelle Themen in der Entsorgungs- und Recyclingindustrie informieren. Wir freuen uns jedoch auch schon wieder auf eine Zeit mit realen Messeveranstaltungen und physischem Networking.

 

Beitrag teilen

Kommentar verfassen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Author:
Pia Gegenhuber
Junior Sales Consultant