COSMO CONSULT stellt 12.000 Euro für soziale Initiativen bereit

Viele Unternehmen spenden an gemeinnützige Vereine. Oft werden dabei große Organisationen häufiger und mit höheren Summen bedacht. Weil Greenpeace, Rotes Kreuz oder Amnesty International jeder kennt, fällt es eben leichter, diese mit gutem Gewissen zu finanzieren. Das gilt unabhängig davon, für was die Zuwendungen verwendet werden und wie effizient damit gearbeitet wird. Für COSMO CONSULT ist es wichtig, lokale und regionale Projekte gleichermaßen zu unterstützen. Allerdings kann ein weltweit tätiges Unternehmen nicht alle kleinen NGOs und Initiativen an den einzelnen Standorten kennen. An dieser Stelle kommen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ins Spiel, die weltweit für COSMO CONSULT arbeiten. Viele von ihnen engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für soziale Initiativen oder wissen aus eigener Erfahrung, welche Institutionen einen besonders guten Job machen.

Um dieses Wissen zu nutzen und gleichzeitig das soziale Engagement der Mitarbeiter*innen anzuerkennen, rief COSMO CONSULT kürzlich die Aktion 12x1.000 ins Leben. Und die funktioniert so: Für zunächst ein Jahr stellt der Digitalisierungsspezialist jeden Monat 1.000 Euro bereit, mit denen COSMOnauten und COSMOnautinnen gemeinnützige Projekte, Organisationen und Initiativen helfen können. Voraussetzung ist lediglich ein kurzer Steckbrief oder ein kleines Video, in denen das Projekt vorgestellt wird. Aus den eingesendeten Vorschlägen wird jeden Monat ein Gewinner ausgelost, der seinen persönlichen Favoriten dann mit 1.000 Euro unter die Arme greifen kann. Im Rahmen der Aktion 12x1.000 konnten bereits die folgenden Projekte und Organisationen unterstützt werden:

Die Kinderonkologie am Universitätsklinikum Münster

Stephan ist Product Architect bei COSMO CONSULT. Er gehört zu den ersten COSMOnauten, die bei der Aktion 12x1.000 ihren Namen in den Hut warfen. Sein Favorit: die Kinderonkologie an der Uniklinik Münster. „Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen machen hier einen tollen Job und sind während der Pandemie über sich hinausgewachsen. Dieses Engagement wollte ich gern würdigen“, erklärt er. Er hatte Glück und konnte dem Team der Kinderonkologie Anfang Juni tatsächlich eine Freude bereiten. Gemeinsam mit der Bäckerei Diepenbrock aus Everswinkel übergab er Anfang Juni sechs Frühstückskörbe. Zwei Stationen erhielten sogar ein Frühstück direkt vor Ort.

Xarxa Solidaria de Palleja

Mariano ist Projekt Manager bei COSMO CONSULT in Barcelona. Wann immer er mit seiner Frau Zeit findet, unterstützen die beiden die Xarxa Solidaria de Palleja. Eine Organisation, die sich in Barcelona darum kümmert, dass Menschen in Not Essen, Kleidung, soziale Unterstützung und eine Unterkunft erhalten. Mit der Spende aus der Aktion 12x1.000 konnte Mariano mit seiner Frau zwei Tage lang Lebensmittel und Drogerieartikel einkaufen und an Bedürftige verteilen.

Der Elternverein der Volksschule Peter Rosegger in Graz

Volksschule Peter Rosegger

Beruflich kümmert sich Astrid Lammer-Sifkovits als Financial Accountant am Standort Graz um die Finanzen. Privat liegt ihr viel daran, Schulkinder zu fördern. Im Elternverein der Grazer Volksschule Peter Rosegger organisiert sie gemeinsam mit anderen engagierten Eltern Veranstaltungen, kümmert sich um den kulinarischen Rahmen von Events wie dem Sommerfest oder unterstützt Schulprojekte und Theateraufführungen.

Mit der Spende aus der Aktion 12 x 1.000 konnte Astrid gemeinsam mit dem Elternverein das Projekt „Gemeinschaft stärken“ finanzieren. Für jede Klasse der Volksschule wurde ein Teambuilding-Event organisiert, dass die Klassengemeinschaft stärkt. Nach den langen Wochen und Monaten des pandemiebedingten Homeschoolings ein kleiner Beitrag, um die vielen Nachteile der Kinder auszugleichen